© Theater DAS BAUMANN, Rüdiger Baumann 2017

Des Maadla aus’m Hinterhaus

Des Maadla aus’m Hinterhaus
Komödie von Rüdiger Baumann nach “Das Mädl aus der Vorstadt” von Johann Nestroy
Die Liebe ist ein spinnertes Ding. Die Frau von Erbsenstein liebt den Gigl nicht, hat aber ihm aber ihr Jawort gegeben. Sie ist eine Dame, die weiß, was sich gehört und steht zu ihrem Versprechen. Der Gigl war rasend in die Frau von Erbsenstein verliebt. Das ist er nicht mehr, seit er Thekla gesehen hat. Er wagt nicht, seiner Braut das zu gestehen. Freunde und Verwandten wollen nur das Beste für die Beiden. Aber gut gemeint ist oft nicht dasselbe wie gut. Alle wollen das Ganze zu einem glücklichen Ende führen, ohne zu wissen, was in den beiden vor sich geht. Außerdem gibt es noch eine Menge anderer Leute und ihre Sehnsüchte, Weisheiten, Einsichten und Dummheiten. Ein waschechter Krimi ist auch noch dabei. Aus diesen bunten Zutaten wird Ihnen der Schauhaufen unter der Regie von Gerhard Fehn einen kurzweiligen Abend zubereiten. Es wirken mit: Frau von Erbsenstein und Thekla Vanessa Schramm Kauz Alwin Schneider Gigl Martin Uckley Schnofer Rüdiger Baumann Siggi Frank Schott Käfer Stefan Bestler Nannette Doris Stein Herr Knöpfel Johannes Asen Frau Knöpfel Birgit Baumann Rosalie Cosima Asen Sabine Evelyn Appoldt Anja Nadine Dörfler Stimmerin Magdalena Simbürger Am Piano Nadine Dörfler
Kostüme und Bühnenbild Sabine Battistella Barbara Hambach Musikalische Leitung Thomas Schimmel Regie-Assistenz Frank Schott Regie Gerhard Fehn