© Theater DAS BAUMANN, Rüdiger Baumann 2016
Aktuelle Stücke

An der Arche um Acht

von Ulrich Hub

(Verlag der Autoren)

“Gott hat etwas überreagiert”.Es ist aber auch kein Wunder, denn die Menschen treiben ihren Erschaffer mit ihrer Uneinsichtigkeit, ihren Streitereien und Ihrem Übermut zur Verzweiflung. Nur die Menschen? Nein, auch die Tiere - zumindest die Pinguine, denn die führen sich auf wie Menschen. Sie zanken, sind unzufrieden und neidisch. Unter diesen Umständen fasst Gott den Beschluss, seine ganze Schöpfung wegzuspülen und noch einmal von vorne zu beginnen. Die Pinguine erfahren als Letzte von dem Plan und werden an Bord der Arche Noah gebeten. Und plötzlich zeigt sich, dass in ihnen noch etwas anderes wohnt als Streitlust. Es ist etwas, was ihnen sagt, was richtig und falsch ist. Das berühmte Stück über Gott und die Welt zeigt Ihnen der Schauhaufen. Geeignet ist es für Zuschauer jeden Alters! Zur Karten-Reservierung

…läuft und läuft und läuft…

Manche Stücke haben wir über längere Zeit im Repertoire, weil sie unserem Publikum und uns selbst ans Herz gewachsen sind. Wir zeigen sie gelegentlich in unserem Theater - gerne auch auf Ihren Wunsch, denn die Produktionen können Sie buchen. Welche Stücke das sind, sehen Sie HIER.

Das Grippenspiel

von Rüdiger Baumann

mit Georg Mädl und Rüdiger Baumann
Im 50. Jahr will der Heimatverein Harmonie sein Krippenspiel auf die Bühne bringen, aber der Klassiker steht vor dem Kollaps: Alle 27 Darsteller haben eine mysteriöse Grippe. Eine Katastrophe, denn es muss gespielt werden. Seine Exzellenz, der Bischof höchstselbst hat seinen Besuch angekündigt!! Die Lage scheint hoffnungslos. Der Praktikant des Bischofs ist verzweifelt. Herr Krug, der heute Thekendienst hat, treibt ihn mit seinem stoischen Gleichmut zur Weißglut. Und dann geschieht ein Wunder. Zwei entmutigte Außenseiter entdecken die Kraft, die in ihnen wohnt. Mit halsbrecherischem Mut stürzen sie sich in ein Abenteuer und erleben ihre Sternstunde. Das Grippenspiel ist eine fränkische Komödie - warmherzig und aberwitzig. Erleben Sie Georg Mädl und Rüdiger Baumann in 29 ihrer großen Paraderollen! Das “Theater - da geh ich doch nicht hin”-Video finden Sie HIER. Einige Ausschnitte aus dem Grippenspiel sehen Sie HIER. Zur Karten-Reservierung
Wenn Helmut Haberkamm Songklassiker ins Fränkische übersetzt, dann wird aus “No Woman No Cry” eben “Ka Weiber, ka Gschrei”. Und aus der Idee, einige der weltbesten Songs in unsere Alltagssprache zu übertragen entstand wiederum ein Plan: Die Musik sollte in ein Theater- stück eingebaut werden. Nun haben Sie die Gelegenheit, es in unserer oberfränkischen Fassung zu sehen. Bemitleiden Sie zwei Ehekrüppel, nehmen Sie sich in Acht vor einem unverbesserlichen Schwerenöter, jubeln Sie mit in Gedanken an gute alte Zeiten, werden Sie Zeuge einer heimlichen Rebellion, die sich an einem frauensicheren Rückzugsort abspielt. Besuchen Sie drei Jungs, die in ihrem Ring of Fire schmoren. Sie erleben Robert Eller, Siggi Michl und Rüdiger Baumann in ihrer Männer- welt, in der Frauen keinen Platz haben - die aber ganz klar von ihnen dominiert wird. Denn worüber reden und singen die drei fast ausschließlich? Über Weiber! Zur Karten-Reservierung

Ka Weiber, ka Gschrei

Helmut Haberkamms Kultstück

in der Bearbeitung von Rüdiger Baumann